HC Fraureuth Männer 33 - 22 TSV Oelsnitz

9. October 2021 - 17:00 at Erich-Glowatzky-Halle Fraureuth

2ter Sieg im 2ten Saisonspiel

HC Fraureuth                    –              TSV Oelsnitz                                                       33 : 22   (15:08)

Nach spielplanbedingter Spielpause in der Vorwoche traf man auf den TSV Oelsnitz. Das letzte Spiel vor dem Corona-Abbruch hatte man ebenfalls gegen die Vogtländer geführt und nach einer torreichen Partie mit 42:34 erfolgreich gestaltet. Diesmal konnten die begeisterten Zuschauer in der Fraureuther Sporthalle zwar nicht so viele Treffer bewundern. Aber letztlich siegten die HCF Männer auch in dieser Höhe souverän und verdient mit 33:22.

Mit einer äußerst konzentrierten Leistung ging man von der ersten Minute an ans Werk. Die Vogtländer fanden nahezu fast kein Mittel die Abwehr der Hausherren zu knacken. Somit konnten die Fraureuther einen Ball nach dem anderen erobern. Das Konterspiel verlief noch sehr fehlerbehaftet, wodurch man zwar schnell mit 4 Treffer (4:0 nach 8 Minuten) in Führung gehen konnte. Aber in der Folgezeit versäumte man es den Vorsprung weiter auszubauen. Die Abwehrarbeit blieb über den weiteren Spielverlauf sehr diszipliniert. Einzig das Angriffsspiel agierte teilweise zu statisch und für die Oelsnitzer einfach zu verteidigen. Ab der zwanzigsten Spielminute schien dann noch einmal ein Ruck durch das Fraureuther Spiel zu gehen. Bis zur Pause konnte man den Vorsprung dann Tor um Tor erhöhen und zur Halbzeit lag man dann bereits mit 7 Treffern in Führung.

Zwar soll man den Abend nicht vor dem Morgen loben und daher geht man in Fraureuth bekanntlich trotz hohem Vorsprung immer mit Vorsicht in die zweite Hälfte. Aber diesmal musste keiner in der Erich-Glowatzky-Halle besorgt sein. Die Fraureuther Männer knüpften direkt an das Ende der ersten Hälfte an und bereits in der 36ten Spielminute war der Vorsprung auf 10 Tore angewachsen. Anders als sonst ließen die Hausherren diesmal nicht locker und Mitte der zweiten Hälfte leuchtete eine 14-Tore-Führung (27:13) auf der Anzeigetafel auf. Anschließend wechselte man auf Seiten der Gastgeber kräftig durch und die Abstimmung ließ zunächst etwas nach. Aber auch dieser kurze Durchhänger ging schnell vorüber und letztlich feierten die Fraureuther mit ihren Zuschauern einen souveränen klaren 33:22-Heimerfolg.

Der Saisonstart ist mit den beiden Heimerfolgen damit überaus geglückt, aber darauf darf man sich nicht ausruhen. In der kommenden Woche muss man dann erstmalig auswärts in dieser Saison antreten. Hier bekommt man es gleich mit dem aktuellen verlustpunktfreien Spitzenreiter VfB Lengenfeld zu tun.

Albert, B. Raimer    –   A. Bauer (3), J. Bauer (1), Finkenwirth (9), Jüngling, Kleinfeld (6/1), Ludwig (5), F. Raimer (3), Schlesier (2), Warnke (2), Zöllmann (2)