HC Glauchau/Meerane II 26 - 26 HC Fraureuth Frauen

2. October 2021 - 13:00 at SH Meerane

Quelle [Freie Presse vom 05.10.2021/Lokalsport]

Fraureuth startet mit Punktgewinn

Auch wenn am Ende sogar mehr drin war: Mit dem 26:26 im ersten Saisonspiel der Handball-Bezirksliga in Meerane können die HC-Frauen gut leben.

In einem über weite Strecken ausgeglichenen Spiel zwischen dem HC Glauchau/Meerane II und dem HC Fraureuth spitzte sich das Geschehen
in der Schlussminute noch einmal zu: Die Frauen aus Fraureuth lagen mit einem Tor in Führung und hatte die Möglichkeit, in Überzahl den spielentscheidenden
Treffer zu markieren. Allerdings scheiterte das Gäste-Team im Abschluss, wie mehrfach in dieser Partie, am gegnerischen Gebälk.
Glauchau nutzte die sich daraus ergebende Konterchance und erzielte vier Sekunden vor Spielende den Ausgleich zum 26:26-Endstand. Bei Fraureuth
wurde der vergebenen Chance aber nicht lange nachgetrauert. Zum einen war das Unentschieden letztlich ein leistungsgerechtes Ergebnis. Zum anderen
kann der HC auf die geschlossene Mannschaftsleistung vom Samstagnachmittag durchaus aufbauen.

Nach der langen Zwangspause und aufgrund der fehlenden Spielpraxis war Fraureuth vor allem mit dem Vorhaben ins Spiel gegangen, aus einer gut stehenden
Abwehr heraus zu agieren. In der Anfangsphase konnte man das gut umsetzen und die sich ergebenden Ballgewinne nutzen, um durch ein variables
Kombinationsspiel mit 2:0 in Führung zu gehen. Diesen Vorsprung behaupteten die Fraureutherinnen zunächst geschickt. In der 17. Spielminute
konnte Glauchau aber den Treffer zum 5:5 im Fraureuther Tor unterbringen. Danach gelang es trotz der auf beiden Seiten vorhandenen Chancen keinem
der Teams, sich entscheidend abzusetzen. Die Führung wechselte ständig. In der Schlussphase der ersten Hälfte konnte sich Fraureuth beim Spielstand
von 12:10 wieder etwas mehr Luft verschaffen. Doch kurz darauf war Glauchau etwas besser im Spiel. So ging es mit einem 13:13 für beide Mannschaften
in die Pause.

Mit Wiederbeginn wollten die Fraureutherinnen gleich wieder die deutlicheren Akzente setzen. Dies gelang jedoch nur bedingt. Beide Mannschaften
schenkten sich auch weiterhin nichts. Durch einige Unachtsamkeiten in der Abwehr mussten die Fraureuther Frauen in der 40. Spielminute sogar einen
Zwei-Tore-Rückstand hinnehmen. Man ließ sich davon jedoch nicht aus dem Konzept bringen und versuchte wieder, durch einen variableren Spielaufbau
die Lücken in der gegnerischen Abwehr zu schaffen. Mit dem Treffer zum 21:21 war die Partie wieder völlig offen. In den folgenden Spielminuten bestimmte Fraureuth eindeutig das Spielgeschehen und konnte sich durch drei Treffer in Folge abermals absetzen. Doch Glauchau/Meerane hatte erneut eine Antwort parat. So wurde es am
Ende ein leistungsgerechtes Unentschieden.

Wenzel   –  Knipping (3), Jungnickel, Walther (3), Radau (13/7), Kleinfeld (2), Erler (2), Schmidt (3), Müller.